Schlauchquetschventile auf Hubmagnetbasis

Schlauquetschventile werden als Regelventile bzw. Dosierventile für Wasser, Luft und andere nicht-aggressive Flüssigkeiten in vielen Anwendungen, insbesondere der Medizin- und Labortechnik und Analysegeräten, genutzt. Die Schlauchquetschventile von Geeplus bieten die Möglichkeit den Schlauch zu öffnen oder schließen ohne dass Kontakt zwischen der Flüssigkeit und dem Ventil besteht. Technisch realisiert wird ein Schlauchquetschventil mit den bewährten und robusten Hubmagneten und einer Feder, d.h. der Antrieb erfolgt elektrisch. 

 

Prinzipiell können alle Hubmagnete für den Bau eines Schlauchquetschventils verwendet werden; die Push-Pull-Hubamgnete zeichnen sich dabei durch einen niedrigen Energiebedarf aus, was gerade bei temperaturempfindlichen Flüssigkeiten ein großer Vorteil ist. Open-Frame-Hubmagnete dagegen sind besonders kostengünstig. Bei den Wicklungen besteht die vollen Flexibilität der Hubmagnete, vorzugsweise werden Wicklungen für 6Vdc, 12Vdc oder 24Vdc eingesetzt und  Pick&Hold-Schaltungen ermöglichen die Absenkung des Haltestromes für die Haltephase bei gleichzeitiger Erhöhung der Anzugskraft zum Anfang der Bewegung. An die Hubmagnete wird die Mechanik für die Schlauchquetschung adaptiert. Mit der Spritzgußfertigung im Haus und der Kombinationsmöglichkeit mit diversen Hubmagneten kann Geeplus hier flexibel auf die Kundenwünsche eingehen. Für das Führen der Flüssigkeit wird in der Regel ein Silikonschlauch verwendet, der vom Kunden im Bezug auf seine Anwendung ausgesucht wird.

 

Ein Schlauchquetschventil kann als Normal Offen (Normally Open, NO) oder Normal Geschlossen (Normally Closed, NC) ausgeführt werden, bei mehrkanaligen Ausführungen auch in einer Mischkonfiguration (Change Over, CO), in der immer paarweise ein Teil der Kanäle offen, der andere Teil geschlossen ist, d.h. durch das Schalten findet ein Wechsel statt. Die Optimierung des gesamten Ventils muss auf die Kräfte beim Öffnen bzw. Schließen unter Berücksichtigung der Eigenschaften des Schlauchmaterials wie Durchmesser, Steifigkeit und Lebensdauer, auf die maximale Erwärmung und die verfügbare Leistung erfolgen.

 

Besondere Beachtung hat Geeplus auch der Handhabung z.B. beim Wechseln der Schläuche geschenkt –  in Laboren kann dieser Vorgang schließlich sehr oft an einem Tag erforderlich sein. So ist im Ventilkopf eine mechanische Verriegelung integriert, so dass die Abdeckung der Schlauchführung nach dem Öffnen nicht gehalten werden muss und die Schläuche einfach gewechselt werden können. Sind die neuen Schläuche eingelegt, wird die Abdeckung geschlossen und die Schläuche sind sicher im vorgesehenen Kanal arretiert.

 

Das PDF an der Seite zeigt ein Beispiel eines Schlauchquetschventils unseres Partners Geeplus, der diese Ventile kundenspezifisch anpassen kann um so den Anforderung der Kunden gerecht zu werden.